Monate: Februar 2017

[TE#044] Aktuelle TranceElements released!

Oh aber hallo! Ist denn nicht gerade Karneval? Ja! Toll? Nein. Deshalb ist es auch nicht schlimm, dass das Release diesmal auf Weiberfastnacht fällt. Fairerweise lief ein Live-Stream vom Altermarkt gerade. Dazu gab es einen Berliner. Ich denke, damit ist „dem närrischen Treiben“, der „fünften Jahreszeit“, dem rheinischen Karneval genug „Respekt“ gezollt 😉 Dementsprechend geht es hier weiter mit der aktuellen TranceElements. Mittlerweile ist es bereits die 44. Reinkarnation. Hm. Da muss ich mal langsam ran, mit neuen Fotos, neuem Intro, neuen Jingles… Damit die 50ste ordentliche gefeiert werden kann. Wer da Ideen hat, der sei eingeladen auf einen Plausch! Auf die Rückmeldung einiger Hörer diesmal wieder mit mehr Vocals als bei der TranceElements TE#043. Und für mein Seelenheil gibt es auch eine richtig poppige Cheese-Nummer! Trotzdem viel Spaß 😀 Und damit man noch weiß. was man da so hört: meine Damen und Herren, Herren und Damen – die Playlist! 01. Deadmau5 feat. Grabbitz – Let Go (Original Mix) [mau5trap] 02. Radion 6 – Cycle Of Life (Extended Mix) [Armind] 03. Ashley Wallbridge – Goa …

Useless Box im DIY-Bausatz | Dominiks Allerlei

Der gute Dominik hat mal wieder ein Video hochgeladen in seinem hervorragenden YouTube-Channel. Diesmal geht’s um die weltbekannte Useless Box. Sinnfrei bis hinten gegen, nichtsdestotrotz irre witzig und ein tolles Geschenk für so Geeks wie mich! Eigentlich bin ich ja großer Fan von Dominiks Reihe der aufregenden, hektisch geschnittenen Naturspektakel-Videos. Aber auch das hier geht voll in Ordnung 😉 Und wo ich das wieder sehe, muss ich an die Bierverkostung in der Adventszeit denken. Wird Zeit für die Sommerverkostung, nicht wahr, der Herr?   Weitere Links: Dominiks Allerlei YouTube Channel

ST​-​FM (DATA999) | Children of Obarski – Amiga Musik auf Tape in 2017

Es ist Februar. Kalt und ungemütlich, aber so langsam ist der Schnee verschwunden. Da flattert ein neues Musikrelease auf Bandcamp rein, welches meine Aufmerksamkeit weckt. Der Klappentext liest sich vielversprechend: This is a tribute to one of the most used sample packs of the late 1980’s: ST-01 and ST-02! These two floppy disks came with the Amiga software Soundtracker (made by Karsten Obarski) in 1987, and was used by thousands of teens around the world! ST-FM celebrates this movement with ST-01 and ST-02 based songs from a selection of artists renowned for their work on the Amiga, many for over three decades. Aha! Da haben sich also eine handvoll Recken zusammengetan, um mit den Sounds meiner Jugend neue Musik zu kreieren. Krass! In den ersten Song reingespult und *patsch*, sitze ich vor meinem inneren Auge vor meinem Amiga 2000, irgendwo 1992 / 1993 in meinem Kinderzimmer und lade zum ersten Mal das Mod Axel F. in meinen Startrekker. Meine Kinnlade fällt runter. Was? Dieser heiße Sound kommt gerade aus den Monitorboxen? Unglaublich! Bisher gabs Axel …

… und jährlich grüßt täglich das Murmeltier!

Okay Leute, raus aus den Federn! Und nicht die warmen Schühchen vergessen, denn es ist saukalt da draußen! Es ist jeden Tag saukalt, wo sind wir hier, Miami Beach? Wohl kaum! Traditionen wollen gepflegt werden. Und manchmal müssen auch neue entstehen. Jedes Jahr am 2. Februar ist Murmeltiertag. Und das schon seit den 1880er-Jahren. Bei uns ist der Murmeltiertag gestern im vierten Jahr gewesen – zelebriert wie auch schon in den Jahren davor mit dem Film „… und täglich grüßt das Murmeltier“ und Pizza. *   Dieses Jahr stand die Tradition zunächst unter keinem guten Stern. Donnerstags abends ist Martin normalerweise gar nicht zu Hause, aber zum Glück ist der Termin dann doch ausgefallen, alleine wäre es nämlich nur halb so schön gewesen. Nur leider war die DVD (wie auch in den Jahren davor) unauffindbar. Und leider leider hatte auch keiner der gängigen Streaming-Dienste den Film im Angebot. Shame on you, Netflix, Amazon Prime und wie ihr alle heißt! Aber zum Glück hatte ich Besuch von Nicole und die fährt den Film seit Jahren in …