Monate: Juli 2017

Bailey schläft auf Martin

Katzenmusik: Bailey macht Musik für die Katz

Habe heu­te etwas Kla­vier­mu­sik für die lie­be Anna­bel Ander­son ein­ge­spielt, nach­dem wir hier einen Abend ein paar Din­ge vor­be­rei­tet haben. Soweit so gut. Wäh­rend des Spie­lens aller­dings kam der lie­be Bai­ley die Trep­pe ins Stu­dio run­ter gestie­felt. Ich weiß nicht, ob mei­ne Musik für ihn auch Kat­zen­mu­sik ist. Und wie es hier so der Brauch ist, woll­te sich der Kater bei mir auf Brust und Bauch legen — wäh­rend ich musi­zie­re. Dafür muss­te er aller­dings das Mas­ter­key­board über­win­den, wel­ches hier mit­ten im Raum steht. Geis­tes­ge­gen­wär­tig habe ich sofort auf­ge­hört zu spie­len, so dass das fol­gen­de Mach­werk ent­ste­hen konn­te und direkt auf­ge­nom­men wur­de: Für die Cuba­­se-User unter euch Hasen­bä­ren hier noch das Pia­no­Roll. Sehr infor­ma­tiv, damit man mal die gra­zi­le Anschlag­ar­beit der Kat­zen­pfo­ten erle­ben kann: Kat­zen­mu­sik — die neue, moder­ne Klas­sik? Das „Stück” wäre jetzt nichts für mich bei der Auto­fahrt. Aber. Ich erin­ne­re mich an eini­ge musi­ka­li­sche Exkur­se in der Ober­stu­fe, damals, auf dem Wüllen­we­ber Gym­na­si­um in Berg­neu­stadt. Da waren Künst­ler aus Engels­kir­chen, die haben ein­fach mal ihre Instru­men­te ver­ge­wal­tigt und haben behaup­tet, das wäre hohe Kunst. Und auch, …

Kowalski — Ein Nachruf

Nach­dem er Frei­tag und Sams­tag nicht nach Hau­se gekom­men ist, haben wir uns wahn­sin­nig gesorgt. Kowal­ski, der ver­fres­se­ne klei­ne Kerl, der mor­gens an der Ter­ras­sen­tür klopft und maunzt, weil er Hun­ger hat. Eine für Face­book ver­fass­te Such­mel­dung wur­de fast 150 Mal geteilt, jedoch führ­ten die ers­ten hoff­nungs­vol­len Nach­rich­ten lei­der zu nichts. Nach­dem wir zwei Tage lang die Hoff­nung hat­ten, dass er nur irgend­wo ein­ge­sperrt ist, kam dann der Hin­weis, dass an der Stra­ße eine geti­ger­te tote Kat­ze liegt. Es soll­te sich lei­der her­aus­stel­len, dass es unser Kowal­ski war. Zunächst waren wir bei­de nicht sicher, ob er es wirk­lich ist, da sich sein Haupt­merk­mal lei­der nicht mehr erken­nen ließ. Aber die Sta­tur und auch die beson­de­re Fell­zeich­nung lie­ßen am Ende lei­der kei­nen Zwei­fel übrig. Wir haben unse­ren Stin­ki mit nach Hau­se genom­men und bei uns im Gar­ten beer­digt. Wir sind bei­de am Boden zer­stört und Bai­ley kommt damit irgend­wie auch nicht so rich­tig klar. Ich kann nicht auf­hö­ren zu wei­nen und ver­mis­se mei­nen klei­nen Plüsch­ball so sehr. Obwohl es Quatsch ist, wün­sche ich mir die gan­ze Zeit, dass …

TranceElements TE#046 released!

Unter mei­nem Hand­le „Mar­tin Dra­ke” ist nun die neus­te Tran­ce­Ele­ments auf Mix­cloud released wor­den. 1 Stun­de eine klei­ne, fei­ne Aus­wahl von Musik, aus dem Dunst­kreis des Tran­ce, bei 127 BPM für eine Berei­che­rung der geneig­ten Ohren. Und da mei­ne ich nicht die phy­si­ka­li­sche Nei­gung 😀 Für die Men­schen wie mich, die ger­ne wis­sen wol­len, was einem da so gefällt Play­list Tran­ce­Ele­ments 046: 01. Alex­andre Bergheau – Summer’s gone (Yoel Lewis Exten­ded Remix) [Arma­da Cap­ti­vating] 02. Chi­ca­ne feat. Moya Brenn­an – Salt­wa­ter (Kry­der Remix) [Kon­tor Records] 03. Andy Tau & Max Mil­li­an & Sean Mathews – Shadows Light (Andy Tau Exten­ded Remix) [Coldhar­bour Record­ings] 04. Orkidea – Nana (Jero­me Isma-Ae Remix) [Black Hole Record­ings] 05. Alpha 9 – The Night Is Ours (Exten­ded Mix) [Coldhar­bour Record­ings] 06. Jay­tech & Judah – Boss Fight (Ori­gi­nal Mix) [Anjun­a­beats] 07. Jero­me Isma-Ae feat. Alas­tor – Kub­rick (Exten­ded Mix) [Coldhar­bour Record­ings] 08. Esti­va – Uno­wa (Exten­ded Mix) [State­ment!] 09. Tenishia feat. JES – Here & Now (Gai Baro­ne Remix) [Coldhar­bour Record­ings] 10. Ruben De Ron­de & PROFF feat. Deird­re McLaughlin – …