Alle Artikel in: DVD

Spiceworld – der #schlefaz

Völlig unvermittelt platzte es aus Martin heraus: „Es gibt einen Spice Girls-Film?!“ – meine Antwort: „Ja!“. Das Kuriose an diesem kleinen Zwischenfall: Ich hatte die DVD von Spiceworld*  erst wenige Tage vorher auf meinen Amazon-Wunschzettel gesetzt. Fast hätte ich den Film sogar damals im Kino gesehen. Ich wollte mit meiner Freundin Titanic ansehen, wahrscheinlich zum wiederholten Male, und die Leute standen bis raus in der Schlange, als es plötzlich hieß, die Vorführung sei ausverkauft. Ich überredete meine Freundin in der Schlange zu bleiben, da ich mich schon aufs Kino gefreut hatte und wollte stattdessen eben einfach den Spice Girls-Film ansehen. Es begab sich aber, dass zwei reservierte Tickets nicht abgeholt wurden, und wir dann doch noch Leo anschmachten konnten. Auch jetzt im Nachhinein noch das Beste, was uns passieren konnte. Spiceworld vereint (Pseudo-)Doku und Elton John und Aliens Spiceworld sah ich dann zum ersten Mal auf Premiere und hab ihn mir auch daher auf Kassette aufgenommen. Denn im Grunde ist der Film zwar echt mies, aber er hat mich damals dennoch wahnsinnig unterhalten. Ich glaube allerdings nicht, …

… und jährlich grüßt täglich das Murmeltier!

Okay Leute, raus aus den Federn! Und nicht die warmen Schühchen vergessen, denn es ist saukalt da draußen! Es ist jeden Tag saukalt, wo sind wir hier, Miami Beach? Wohl kaum! Traditionen wollen gepflegt werden. Und manchmal müssen auch neue entstehen. Jedes Jahr am 2. Februar ist Murmeltiertag. Und das schon seit den 1880er-Jahren. Bei uns ist der Murmeltiertag gestern im vierten Jahr gewesen – zelebriert wie auch schon in den Jahren davor mit dem Film „… und täglich grüßt das Murmeltier“ und Pizza. *   Dieses Jahr stand die Tradition zunächst unter keinem guten Stern. Donnerstags abends ist Martin normalerweise gar nicht zu Hause, aber zum Glück ist der Termin dann doch ausgefallen, alleine wäre es nämlich nur halb so schön gewesen. Nur leider war die DVD (wie auch in den Jahren davor) unauffindbar. Und leider leider hatte auch keiner der gängigen Streaming-Dienste den Film im Angebot. Shame on you, Netflix, Amazon Prime und wie ihr alle heißt! Aber zum Glück hatte ich Besuch von Nicole und die fährt den Film seit Jahren in …

Weissblaue Geschichten: 01 – Der Schlaumeier / Der Tandler / Das Gspusi

Der Schlaumeier Der korrupte Bürgermeister in Person des Hans Clarin macht gemeinsame Sache mit den Saupreußen aus Hessen – in dem Fall der Baulöwe ohne Namen, gespielt von Günther Strack (den trägt auch da schon keiner Huckepack). Die wollen dem im Sterben liegenden Bauern betuppen und ihm das Grundstück abschwatzen. Der ist aber ein ganz gerissener. Und so geht’s dahin! Gipfeltreffen der großen 80er Schauspieler aus dem ZDF. Käptn Bayrhammer zusammen mit Hans Clarin. Also Meister Eder und sein Pumuckl zusammen mit dem dicken Strack (ohne Anorak). Der tritt immer fleißig in Hühnerkacke und macht einen auf fiesen Hessen. Nicht die beste Folge, aber ganz solide. Bayrhammer wiederum ist der Knaller in Tüten 😀 Zur Folge: Titel: Der Schlaumeier Länge: 15:56 Minuten Bauer: Gustl Bayrhammer Bürgermeister: Hans Clarin Baulöwe: Günther Strack   Der Tandler Abzockerehepaar aus Gelsenkirchen will einen Schreinermeister aus einem oberbayrischen Dorf übers Ohr hauen. Hans-Dieter mit seiner Tussnelda kommt in einen Touristennepp-Laden und glaubt, da das dicke Geschäft zu machen, in dem er dem Ladenbesitzer übers Ohr hauen will. Auch hier wieder höchst bekannte Gesichter …

Weissblaue Geschichten: 01 – Der Kurpfuscher / Der Seemann / Der Kraftprotz

Der Kurpfuscher Hier spielt Bayrhammer den Dorfarzt, welcher feststellt, dass einem seiner Freunde schwer zugesetzt wird. Dieser liegt vermeintlich im Sterben. Das da was faul ist merkt der nicht auf den Kopf gefallene Doktor aber sofort, als er auf den Hof des sterbenden Bauern kommt. Dort wird ihm gewahr, das die Bäuerin ein Verhältnis mit dem Knecht hat. Die können es kaum erwarten, das der Hofbesitzer stirbt. Am Besten durch die Fehlbehandlung durch den angeblichen Kurpfuscher und schlechten Arzt. Doch nicht mit dem Meister Ed… Doktor Georg! Nicht bauernschlau, sondern mit einer pfiffigen List bringt er die Wahrheit ans Licht. Wirklich schön gemacht. Sehr Ur-Bayrisch. Sehr „realistisch“. Hier zieht die Floskel „aus dem Leben“ schon sehr. Die typischen, bairischen Höfe sind hier zu sehen – eine tolle Sache. Zur Folge: Titel: Der Kurpfuscher Länge: 16:30 Minuten Doktor: Gustl Bayrhammer Bauer: Fritz Straßner Bäuerin: Lisa Fitz Gspusi / Knecht: Anton Feichtner     Der Seemann Der Briefträger Hannes, kurz vor der Rente, wird von Maria immer besonders gern gesehen. Er bringt nicht nur gute Nachrichten auf die …

DVD: Weißblaue Geschichten

Oha, oha. Mein Faible für bayrischen Humor ist ja soweit bekannt. Und meine unerklärliche Affinität zum Bullen von Tölz spielt da auch mit ein. Aber die Weißblauen Geschichten sind ein Relikt aus meiner frühen Jugend – ohne das ich es aktiv wahrgenommen habe. In meinem ganzen Leben sah ich eine einzige Episode. Und jetzt gab es bei Amazon die komplette Serie auf DVD für unter 14 €. Na was solls, kann man ja mal probieren – vielleicht lernt man den gemeinen Bajuvaren an sich so besser kennen. Weißblaue Geschichten auf DVD im Großen und Ganzen Was soll ich sagen: bayrischer Kitsch und Klischee vom Allerfeinsten. Wer tiefgründiges erwartet… Fehlanzeige 🙂 Hier handelt es sich um summa summarum 69 in sich abgeschlossene Folgen. Alle mit dem allerbesten Gustl Bayrhammer. Der ewige „Meister Eder“ spielt hier sehr charmant in typisch 80er heiteren Volksart viele verschiedene Rollen. Ob schlau, grantig, herzig und einfach toll. Und manchmal kommt sein alter, der ewige „Pumuckl“ daher. Und beweist beste Kenntnisse in der Sprache der Urbayern. Darüber hinaus sieht man viele Gastauftritte von illustren …