Alle Artikel in: Serien

DVD: Weißblaue Geschichten

Oha, oha. Mein Fai­ble für bay­ri­schen Humor ist ja soweit bekannt. Und mei­ne uner­klär­li­che Affi­ni­tät zum Bul­len von Tölz spielt da auch mit ein. Aber die Weiß­blau­en Geschich­ten sind ein Relikt aus mei­ner frü­hen Jugend — ohne das ich es aktiv wahr­ge­nom­men habe. In mei­nem gan­zen Leben sah ich eine ein­zi­ge Epi­so­de. Und jetzt gab es bei Ama­zon die kom­plet­te Serie auf DVD für unter 14 €. Na was solls, kann man ja mal pro­bie­ren — viel­leicht lernt man den gemei­nen Baju­va­ren an sich so bes­ser ken­nen. Weiß­blaue Geschich­ten auf DVD im Gro­ßen und Gan­zen Was soll ich sagen: bay­ri­scher Kitsch und Kli­schee vom Aller­feins­ten. Wer tief­grün­di­ges erwar­tet… Fehl­an­zei­ge 🙂 Hier han­delt es sich um sum­ma sum­ma­rum 69 in sich abge­schlos­se­ne Fol­gen. Alle mit dem aller­bes­ten Gustl Bayr­ham­mer. Der ewi­ge „Meis­ter Eder” spielt hier sehr char­mant in typisch 80er hei­te­ren Volks­art vie­le ver­schie­de­ne Rol­len. Ob schlau, gran­tig, her­zig und ein­fach toll. Und manch­mal kommt sein alter, der ewi­ge „Pumuckl” daher. Und beweist bes­te Kennt­nis­se in der Spra­che der Urbay­ern. Dar­über hin­aus sieht man vie­le Gast­auf­trit­te von illus­tren Stars …

Ich habe ein wenig Platz für den Käse gelassen

Ja rich­tig. Ich habe gera­de etwas aus Buf­fy zitiert. Dank Miri­am habe ich mich doch mal durch die ers­ten paar Fol­gen gehan­gelt. Aber gehan­gelt ist nicht ganz rich­tig aus­ge­drückt. Mit die­sem Zitat zeigt sich: ich bin am Ende der vier­ten Staf­fel ange­kom­men. Womit das Berg­fest nun unum­stöß­lich „über­wun­den“ ist. Und es macht ver­dammt Spass. Und wie das so ist in die­sen 90er Seri­en wach­sen einem die Prot­ago­nis­ten doch sehr ans Herz. Selbst die Böse­wich­ter. Das war bei Fri­ends genau­so wie jetzt bei Buf­fy. Ers­te­res habe ich dann auch zum ers­ten Mal gese­hen in 2014. Gute 20 Jah­re spä­ter als man es hät­te tun sol­len. Bei Buf­fy sinds glau­be ich 19 Jah­re spä­ter. Natür­lich ist der Humor ein ande­rer, das look & feel umso mehr. Aber zeit­lo­se The­men in net­ten, schmack­haf­ten (Et)Happen. Man könn­te sagen: ich bin Fan! Beson­ders von Spike. Ich tra­ge den Käse – er trägt nicht mich! Wir sind in der Hälf­te der letz­ten Fol­ge der 4. Staf­fel. Ein gelun­ge­ner Abschluss wie mir scheint. Und Giles ist ein Top Sän­ger – fra­ge mich schon seit ein …