Alle Artikel mit dem Schlagwort: essen

A gscheite Brotzeit mit Therapy

Bayern. Samstagabend. Im gefährlichen Grenzgebiet Niederbayern-Oberbayern. Der Besuch aus dem Bergischen ist mittlerweile in Wien und macht da die Mozart-Vorstellung unsicher. Tag der deutschen Einheit. Und was machen wir? A gescheite Brotzeit mit Freunden aus Bayern. Basst! Alles, was das Herz begehrt auf dem Tisch und alles nur liebe Menschen um den Tisch. DAS habe ich vermisst. Sowas kenne ich eigentlich nur noch aus Slowenien. Aber nur Essen ist für den ganzen Abend dann auch was fad. Deshalb flugs ein paar Gesellschaftspiele ausgepackt. Und da hat der Phil sich wirklich was einfallen lassen! Und zwar Spiele für zugereiste mit bairischen Sprich- sowie Schimpfwörtern! Das werde ich aber nochmal gesondert vorstellen 🙂 Nach der lustigen Nachhilfestunde gab es dann auch noch eine große Runde Therapy. Was für ein Spass 😀 Selbst Sophie war sehr gut dabei. Erkenntnis des Abends: ich kenne Miriam doch schon sehr gut. Andersrum bin ich für Phil ein beschissener Therapeut 😀

Hurra hurra, der Herbst ist da!

So langsam geht´s hier in Bayern los. Die Trauben werden reif und in der ganzen Gegend duftet es wunderbar nach dem Obst. An einem sonnigen Tag fahren wir eine Arbeitskollegin zu Ihrer Unterkunft und da passiert es: ein kleines, schätzungsweise 4 jähriges, blondes Mädchen brüllt über die Straße: „Kaufens Trauben!“ Und was soll ich da noch lange überlegen? Links ran und meine Frage: „Wieviel Trauben bekomm ich denn für einen Euro?“ Und sie, ganz kaufmännisch, macht einen kleinen Strunk aus der großen Schüssel ab und sagt: „Des is füa zwoa Euro!“ Muss lachen, aber da springt schon der Vater auf uns zu und ermahnt seine Tochter, nicht unverschämt zu sein. Ich gebe ihr den Euro und bekomme einen großen Busch grüner Weintrauben. Im Auto liegen noch dunkelrote, die ich vom Senior vom Chef geschenkt bekommen habe. Na, das gibt ein tolles Abendessen. „Saftig sans a!“ brüllt das kleine Mächen noch fröhlich hinterher. Ein schöner Feierabend ist eingeläutet 🙂