Monate: Juli 2016

Prisma — Selfies im Stil großer Künstler endlich auch für Android

Wer ken­nt sie nicht, die kün­st­lerisch anmu­ten­den Bilder, die in der let­zten Zeit ver­mehrt in den Sozialen Medi­en auf­tauchen? Ver­ant­wortlich dafür, dass Self­ies und andere Handy­fo­tos jet­zt ausse­hen, als hätte Roy Licht­en­stein sie selb­st geze­ich­net, ist die App “Pris­ma”. Pris­ma gab es jedoch bis­lang nur für iOS. Seit heute gibt es die App auch für die Android-Nutzer bei Google Play. Ein­fach dem Link fol­gen, wenn man im Store “Pris­ma” ein­gibt, kommt näm­lich alles andere aber irgend­wie nicht das orig­i­nal. Bitte, gern geschehen. Pris­ma funk­tion­iert ganz ein­fach: Foto machen oder aus der Galerie auswählen, einen der 36 Fil­ter wählen und fer­tig ist das Kunst­werk. Die Fil­ter haben so bedeu­tungss­chwan­gere Namen wie “The Scream” (der Fil­ter basiert auf Edvard Munchs Gemälde “Der Schrei”), “Mon­dri­an” (erstellt ein Bild angelehnt an den Stil von Piet Mon­dri­an) oder eben “Roy”, der die Bilder vom oben genan­nten Roy Licht­en­stein nach­bear­beit­et. Zur Ori­en­tierung ist die entsprechende Stil­rich­tung aber auch als Thumb­nail im But­ton hin­ter­legt. Die Ergeb­nisse sind wirk­lich beein­druck­end und die App macht schon Spaß. Zudem kostet sie nichts. Einziges Manko: Der …

Nintendo legt den NES neu auf!

Gestern wurde die Neuigkeit bekan­nt gegeben: Im Novem­ber bringt Nin­ten­do den guten alten NES in ein­er Mini-Ver­­sion her­aus. Auf der offiziellen Nin­ten­­to-Web­site ist nachzule­sen, dass das kleine Gerät (bei mir müssten es wahrschein­lich zwei Hände voll sein) per HDMI direkt auch an hochau­flösende Fernse­her anzuschließen ist. Ein gewaltiger Vorteil! Zumin­d­est wenn ich meinen Super Nin­ten­do an den großen Fernse­her anschließen will, ist das Spie­len wegen vorhan­den­er Laten­zen nahezu unmöglich. Auf dem NES sind 30 Spiele bere­its vorin­stal­liert, darunter natür­lich auch Klas­sik­er wie Super Mario Bros., Don­key Kong und The Leg­end of Zel­da. Den Preis kon­nte ich gestern nicht find­en, auf Twit­ter kur­sierte aber der US-Preis von 60 $. Dank der Face­­book-Seite von den Jungs und Mädels bei Zock­work Orange hab ich aber auch den Nin­ten­do Clas­sic Mini endlich bei Ama­zon gefun­den. Dort kann man das gute Stück für 69,99 € vorbestellen. Click on the but­ton below to load the con­tent of ws-eu.amazon-adsystem.com. Load con­tent   Ich bin auf jeden Fall sehr stark daran inter­essiert. Der Preis ist mein­er Mei­n­ung nach völ­lig okay und ehrlich gesagt habe ich nie NES gespielt, weil …

Was los digger Ahman?

Da heiratet man und heißt plöt­zlich wie ein ver­drehter Begin­n­er-Song. Es ist schon ein hartes Leben. To pro­tect your per­son­al data, your con­nec­tion to YouTube has been blocked.Click on Load video to unblock YouTube.By load­ing the video you accept the pri­va­cy pol­i­cy of YouTube.More infor­ma­tion about YouTube’s pri­va­cy pol­i­cy can be found here Google — Pri­va­cy & Terms. Do not block YouTube videos in the future any­more. Load video