Allgemeines

[update] Prince ist tot. Und nicht nur der. And sometimes it snows in april.

Wegen des Updates im Novem­ber 2016 bit­te kurz run­ter­s­crol­len, geht los unter dem Schnee­vi­deo!

Lie­bes 2016,

wie geht es Dir soweit? Ich kann meckern, wie immer. Ist ja auch ein Stan­dard­spruch von mir. Aber das spricht ja dafür, dass mir nicht lang­wei­lig ist. Bei Dir scheint Lan­ge­wei­le aber Pro­gramm zu sein. Wie sonst soll ich mir erklä­ren, was Du in die­sem ers­ten Ter­ti­al so ange­stellt hast?

Bin ja nicht dafür bekannt, der größ­te Rock- und Pop­lieb­ha­ber zu sein. Aber das, was da gera­de pas­siert, fin­de selbst ich unpas­send. Begon­nen hat alles mit der Hob­by­al­ko­ho­li­ker-Iko­ne Lem­my. Da haben wir alle noch im Schock gewit­zelt „Tja, trotz in Whis­ky ein­ge­leg­ter Lebens­wei­se doch nicht ewig gehal­ten.“ Und das sich der lie­be Herr­gott im Him­mel einen Topp Front­mann geholt hat. Und dann ging es Schlag auf Schlag. David Bowie, Roger Cice­ro (den ich zwar nicht moch­te, aber ein super Muk­ker war), Hugo Stras­ser, die sin­gen­de Spree­wald­gur­ke Achim Ment­zel. Und jetzt auch noch Prince. Dass das dop­pelt tra­gisch ist, was sich in dei­nem komi­schen April­wet­ter spie­gelt, lie­bes 2016, da kom­me ich gleich noch zu. Der klei­ne gro­ße Super­star. Unzäh­li­ge Hits wie „Kiss” oder „Pur­ple Rain” für sich und ande­re geschrie­ben. Den Soud­t­rack zum bes­ten Bat­man aller Zei­ten gemacht.

Selbst vor der Poli­zei mach­test Du nicht Halt und hast Dir mit dem Tat­ort­kom­mis­sar Karl-Heinz von Has­sel einen pfif­fi­gen Ermitt­ler geholt. Poli­ti­ker wie Gui­do Wes­ter­wel­le und Hans-Diet­rich Gen­scher, die ich nur zu gut aus mei­nen Kin­der­ta­gen durch „Hur­ra Deutsch­land“ immer wie­der auf dem Schirm hat­te, sind auch weg. Roger Wil­lem­sen, der gei­le Inter­lek­tu­el­len-Haudrauf. Und dann war end­gül­tig Schluss mit Lus­tig, als der Peter aus dem Bau­wa­gen tot war. Peter Lus­tig, auch er einer der ganz Gro­ßen mei­ner Kind­heit. Und auch Miri­ams Jugend ist der groß­ar­ti­ge Alan Rick­man, sei­nes Zei­chens der zwie­lich­ti­ge Zau­be­rer Seve­rus Snape aus dem Har­ry Pot­ter Uni­ver­sum gegan­gen. Und auch die Come­dy hat eini­ge der Bes­ten gehen las­sen müs­sen. So mei­nen Lieb­lings­po­li­zei­in­spek­tur neben Frank Dreb­bin aus der nack­ten Kano­ne – Geor­ge Ken­ne­dy. Und unver­ges­sen: der Trol­lo-Poli­zist, gespielt von Michel Gala­b­ru, der immer neben Lou­is de Fun­ès gespielt hat. Und hier reden wir wirk­lich von den bekann­te­ren Men­schen, die die­ses Jahr die Büh­ne bzw. das Ram­pen­licht ver­las­sen haben.

Und damit nicht genug! Nein, „lie­bes“ 2016. Jetzt musst Du uns auch noch zei­gen, dass sämt­li­che April­sprü­che (Der April, der macht was er will) total nicht von unge­fähr kom­men. Aber sämt­li­chen ande­ren Sprü­che (Win­ter­rei­fen immer von Okto­ber bis Ostern) mal getrost in die Ton­ne kön­nen. Und des­halb hat­ten wir schon 22 Grad im März und bib­bern und schlit­tern jetzt bei 1,5 Grad Cel­si­us zur Arbeit. Und krat­zen Eis und Schnee vom Auto. Ja, 2016, Du bist schon ein unan­ge­neh­mes Arsch­loch.

Und um da wie­der auf Prince zu kom­men: welch Iro­nie! Und dann hat der klei­ne Mann auch noch sowas von Recht: some­ti­mes it snows in april. Früh­ling war immer so né Sache. Da hat man sich gefreut, dass es auf­wärts geht, alles spriest und blüht und es vor­wärts geht. Statt­des­sen erfriert man im Schnee und alle ster­ben hier wie die Flie­gen. 2016, da hast Du Dir ja ganz schön Mühe gege­ben in den ers­ten 4 Mona­ten. Lass das doch ein­fach.

Aber wie sagt man so schön? Was noch nicht ist, kann ja noch wer­den. Wie immer höchst opti­mis­tisch ein­ge­stellt,

Hof­fent­lich nicht Dein
Mar­tin

 

PS: Schau dir den Mist an, den Du da machst! Am Wochen­en­de soll­ten wir die Nacht drau­ßen ver­brin­gen und Mai­bäu­me klau­en! Na, wer­den wohl eher bei der Nico­le im War­men sit­zen und es uns da gut gehen las­sen.

 

 

[UPDATE] im Novem­ber 2016

Nach dem letz­ten Post über das schlech­te Wet­ter und der zahl­reich ver­stor­be­nen Iko­nen hat das Jahr 2016 noch­mal rich­tig Gas gege­ben. Unwet­ter in ganz Deutsch­land haben für Aus­nah­me­zu­stän­de gesorgt. Unzäh­li­ge Dra­men bei der Flucht vie­ler Men­schen, wel­che nur dem Krieg ent­flie­hen woll­ten und im Nach­hin­ein vom Regen in die Trau­fe gelau­fen sind. Und nach dem Bre­x­it ging es ab Juli  noch­mal rich­tig rund. Ein Voll­idi­ot fährt mit einem Last­wa­gen in eine Men­schen­men­ge in Niz­za. In der Tür­kei gibt es die Aus­schrei­tun­gen bzw. dann auch als Putsch­ver­such beti­tel­te Demons­tra­ti­on gegen den Knall­bir­nen­mann Recep Tayy­ip Erdo­gan. Hack­beil-Idi­ot in Würz­burg, am 22.07. dann einen 1A Amok­lauf in Mün­chen. Zum Fina­le brin­gen dann zwei IS-Fana­ti­ker einen 84 jäh­ri­gen Pries­ter, wie­der in Frank­reich, genau­er in Rou­en, um. Weil sie es kön­nen. Por­tu­gal wird Euro­pa­meis­ter. August und Sep­tem­ber haben wir uns dann alle auf­ge­regt über die Flach­zan­gen der AfD und haben gedacht, sowas Dum­mes wie die Reichs­bür­ger ist doch nur ein Scherz. Und dann heu­te Super­gau in Ame­ri­ka: Donald Trump hat es ernst­haft geschafft. Er ist „der mäch­tigs­te Clown … ehm … Mann der Welt”. Aber da mach ich mir kei­ne all­zu gro­ße Sor­gen. Den 3. Welt­krieg wird er allei­ne nicht los­tre­ten. Wird halt ein holp­ri­ger Ritt die nächs­ten 4 Jah­re für die USA sel­ber und alle, die damit zu tun haben. Oh, war­te…

2016. Was immer Du uns damit sagen willst. Reicht. Immer­hin nur noch gut 7 Wochen. Aber da geht bestimmt noch was. Ich freu mich jetzt schon auf die Pre­si­dent­schafts­wah­len in Öster­reich und dann die Bun­des­tags­wah­len in 2017 bei uns in die­sem Deutsch­land.

Da muss man den da oben mal so rich­tig vor den Kof­fer scheis­sen, damit die mal Wach wer­den.” Ja, super Idee. Das ist wie in den Spie­gel kacken und sich wun­dern, war­um das so beschis­sen aus­sieht und doof riecht. Viel­leicht ist 2016 ja auch die rich­ti­ge Stra­fe für Men­schen, die lie­ber auf das Wort von Fana­ti­kern hören und auf 2000 Jah­re alte Bücher über kos­mi­sche Zom­bies, die ewi­ges Leben durch sym­bo­li­sches Essen von Kör­per­fleisch und Blut ver­spre­chen.

Wird schon wer­den.

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Recht hast Du!

    Ich wür­de eine ent­spre­chen­de Peti­ti­on gegen das all­zu aggres­si­ve Vor­ge­hen des Jah­res 2016 jeden­falls gekonnt mit­zei­chen.

    Trau­gig hän­gen halb­fer­ti­ge, nas­se Blät­ter am Baum vor dem Büro. Wie soll man da die Lebens­geis­ter in sich spü­ren? Uner­war­te­te Schnee­las­ten bedrü­cken die See­le.

    Was bleibt ist die Hoff­nung. Gestor­ben wird zwar wei­ter­hin – aber eines ist sicher: Spring is com­ing! Brace your­selfs 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.