#projekttop250 Film & Kino

[Projekt Top250] Frisch ins neue Jahr

Sers!

Wie das eben so ist in einem Leben auf der Über­hol­spur (muhar­har :D) bleibt das Fil­me­schau­en nach Plan ab und zu mal auf der Stre­cke. Dem­entspre­chend haben wir uns als klei­nes Zwi­schen­ziel gesetzt, bis zum 1.1.2017 die Top 50 unse­res Pro­jekts Top250 kom­plet­tiert zu haben. Und sie­he da! Es ist! Anbei mal der aktu­el­le Stand. Den ich natür­lich ganz schön kaputt mache. Aber ich gelo­be Bes­se­rung:

projekttop250-stand_januar-2017

Im Dezem­ber 2016 waren noch fol­gen­de Fil­me offen. Wir haben uns dazu ent­schie­den, die Fil­me dann in chro­no­lo­gisch kor­rek­ter Rei­hen­fol­ge zu schau­en. Aus Grün­den. Was gar nicht so schlecht war im Nach­hin­ein. Natür­lich fällt auf, dass die Fil­me von vor 70 Jah­ren ein­fach anders geschnit­ten sind und nicht mehr zu den heu­ti­gen Seh­ge­wohn­hei­ten pas­sen. Aber war schon super am „leben­den Objekt” zu erle­ben, wie das von Jahr­zehnt zu Jahr­zent ange­zo­gen hat. Auf jeden Fall ist mein Bedarf an (Anti-)Kriegsfilmen sowie Stumm­fil­men fürs ers­te auf jeden Fall gedeckt 😀
Die mit grü­nem Haken hat­te die Miri­am schon gese­hen. Da muss­te ich ganz schön anzie­hen. Aber zum Glück ist im neu­en Stu­dio der Sub­woo­fer drin, da macht das Fil­me­schau­en neben­bei auch noch­mal rich­tig Spaß!

offene-filme-projekt250-dezember2016

Aus der vor­an­ge­hen­den Lis­te sind für mich beson­ders „Das Fens­ter zum Hof” sowie „Der Pia­nist” ganz schö­ne Über­ra­schun­gen. Rich­tig gute Fil­me! Beim zap­pen im Fern­se­hen hät­te ich wahr­schein­lich bei­de ein­fach über­gan­gen. So aber habe ich einen Ein­blick in 2 groß­ar­ti­ge Klas­si­ker erhal­ten kön­nen. Was sehr schön ist, den ProjektTop250 ent­hält auch vie­le Top­Gur­ken. Ich sage nur „Ter­mi­na­tor 1”. Brrrr…

Da wir ja nun auch das Aben­teu­er Bay­ern ad acta gelegt haben kön­nen wir das Pro­jekt auch in 2017 mit Voll­gas Rich­tung Abschluß brin­gen. Hier auch noch­mals bes­ten Dank an Herrn Felix W. für „Die sie­ben Samu­rai”. In der Tat ein inter­es­san­tes Stück Zel­lu­loid – hat uns sehr gut unter­hal­ten!

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.